Pfad: Home > Dokumentationen > Geschichte & Region > Denkmäler > Dorfbrunnen

Der Dorfbrunnen

Der Dorfbrunnen

Trinkwasserquellen waren immer eine Grundvoraus­setzung für menschliche Ansiedlungen. Der Irscher Dorfbrunnen ist dafür ein lebendiges Kulturdenkmal.

Das Saarburger Salbuch aus dem Jahre 1460 berichtet über die Vereidigung der Schöffen beim Hochgericht der Irscher Pflege:

`Am 27. Juli 1460, mittags 1 Uhr, erscheint der Kurfürst Johann an dem Schwey Born unter der Linde, Saarburg gegenüber. Auf der Schöffenbank sitzen die sieben Schöffen des Hochgerichts: Claes Schneider, Joh. Jeckel von Serrig, Peter von Irsch, Jakob von Ockfen, Theis Schaffricht von Beurig, Heiden Hans und Zenders Peter von Serrig. Der Hochgerichtsmeier Wirich von Irsch vereidigt sie im Namen des Kurfürsten.´

Diese Schöffenbank an dem Schwey-Born hat wahr­scheinlich hier in der Nähe des Dorfbrunnens gestan­den. Ein angrenzendes Grundstück heißt im Katasterauszug "In Schweizerbungert". 1373 wird es "schwey" bezeichnet. Ein Hausname in diesem Gebiet heißt bis heute "Schwetisch" (Brunnenhof). Eine alte Irscher Gehöferschaft hieß noch 1936 "Schweinshofen". Mit "sweiga" bezeichnete man im Althochdeutschen einen Viehhof Man darf also annehmen, dass hier während des Mittelalters ein kurfürstlicher Viehhof existierte, für den der Brunnen bereits Lebensgrundlage war.

Bis zum Bau der ersten Wasserleitung im Jahre 1901 war diese Brunnenanlage die zentrale Wasserstelle des Dorfes. Die 1987 im Rahmen der Dorferneuerung von dem Trierer Künstler Hans Karl Schmitt entworfenen Bronzetafeln verdeutlichen dies. Der Brunnen mit seiner Bank war dabei zugleich das Kommunikationszentrum des Ortes.
zum Seitenanfang

Denkmalkarte Irsch

Pfarrhaus
zum Seitenanfang

Antoniuskapelle Antuniuskapelle Denkmäler der Natur Ortseingang mit Wappen und Kelter Ortseingang mit Wappen und Kelter Wunder der Natur Weinkelter Weinkelter Blitzkreuz Blitzkreuz Dorfbrunnen Dorfbrunnen Neunheuser Kelterstein Neunheuser Kelterstein Alter Reibestein Eckturm Huaf Kreuz auf der Kees Sakramentskreuz Pfarrkirche Pfarrhaus Christuskapelle Berendskapelle Reibestein Kreuz auf der Kees Pfarrkirche Berendskapelle Christuskapelle Reuterkreuz Eckturm Huaf Reuterkreuz Sakramentskreuz Pfarrhaus
Seite drucken

Aktualisiert am:
27. November 2010

webmaster

Direkte Links
Impressum
eMail-Register
Newsarchiv
User Dorf soll schöner werden
Pfarrchronik
Bildergalerie

Kontext Links
1. Antoniuskapelle
2. Wunder der Natur
3. Blitzkreuz
4. Weinkelter
5. Dorfbrunnen
6. Reibstein
7. Neunhäuser Kelterstein
8. Sakramentskreuz
9. Eckturm Huaf
10. Pfarrkirche
11. Pfarrhaus
12. Kreuz auf der Kees
13. Christuskapelle
14. Berendskapelle
15. Reuterkreuz am Scharfenberg
16. Ortseingang
17. Speiner Bildchen
18. Kreuz hinter Baudisch
19. Kreuz Webermord
20. Das Mordkreuz
21. Kreuz Johann Müller
22. Ziehbrunnen
23. Das Schulkreuz
24. Schunke-Schäle-Bua
25. Reuter-Kreuz alte Spein

Literatur

Bildschirmschoner
Wegkreuze, Kapellen & Denkmäler
Irsch vor 50 und 100 Jahren
Bildschirmschoner einfach herunterladen und mit rechtem Mausklick installieren.

Links
-> Irsch in der Kulturdatenbank
-> Freilichtmuseum Roscheider Hof